+31 06 54 25 48 71

  • 20.03-03.jpg
  • 2019-04-DePrintPartner -1.jpg
  • 2019.11.05-MarcelisDekave.jpg
  • Los-van-Papier-2b.jpg
  • 20.03-21.jpg
  • 2019-09-Komori-Open-House-4.jpg
  • Vakdag-Print-en-Sign-2019-1b.jpg
  • Open-Huis-Amstel-Graphics-6b.jpg
  • Control-Media-1a.jpg
  • 2020.09-PPP.jpg
  • 2019-06-Get-Smart.jpg
  • 20.03-23.jpg
  • Open-Huis-Amstel-Graphics-1.jpg
  • HID-4a.jpg
  • 18.51-Micron Media-Control Media.jpg
  • Los-van-Papier-1b.jpg
  • Atece-at-Vakdag-1a.jpg
  • Sign-en-Print-Expo-1b.jpg
  • 2019-08-SvS-Golfdag-1.jpg
  • 19.47-AteCe-Dekker-PrintCare-snijplotter.jpg
  • PTI-seminar-2a.jpg
  • Open-Huis-Amstel-Graphics-5b.jpg
  • PPP-Jaarcongres-3b.jpg
  • Scodix-Open-Huis-1a.jpg
  • PPP-Jaarcongres-2a.jpg
  • 2019-09-Komori-Open-House-3.jpg
  • 2020.09-buhrs.jpg
  • 20.03-08.jpg
  • 20.03-13.jpg
  • Control-Media-1b.jpg
  • 2019-09-Kodak-Sonora-1.jpg
  • Los-van-Papier-1a.jpg
  • 20.03-25.jpg
  • 19.37-Kodak-Drukkerij-VD.jpg
  • 20.03-32.jpg
  • 2019-09-LinkedIn-Class-9.jpg
  • 2019-09-LinkedIn-Class-3.jpg
  • HID-2b.jpg
  • AteCe-Wielertoertocht-2a.jpg
  • 20.03-26.jpg
  • Sign-en-Print-Expo-1a.jpg
  • 19.04-Amstel Graphics-Control-Media.jpg
  • Vakdag-Print-en-Sign-2019-4a.jpg
  • 20.03-07.jpg
  • HID-3a.jpg
  • 2020.09-ag.jpg
  • 20.03-17.jpg
  • HID-4b.jpg
  • 20.03-01.jpg
  • Sign-en-Print-Expo-4a.jpg
  • HID-5b.jpg
  • 20.03-22.jpg
  • 19.05-AteCe-PrintCare-plotter.jpg
  • AteCe-Wielertoertocht-4b.jpg
  • HID-1.jpg
  • 20.03-30.jpg
  • Veldhuismedia.jpg
  • 2019-09-Komori-Open-House-5.jpg
  • NPN-Drukkers.jpg
  • 20.03-06.jpg
  • 2019.11.12-Drukkerij-Van-de-Sande.jpg
  • 2019-09-LinkedIn-Class-8.jpg
  • Open-Huis-Amstel-Graphics-4b.jpg
  • Atece-at-Vakdag-2b.jpg
  • HID-7a.jpg
  • 2019-09-LinkedIn-Class-6.jpg
  • PTI-Lucky-Ajax-1.jpg
  • Vakdag-Print-en-Sign-2019-4b.jpg
  • 19.48-AteCe-HuigHaverlag-Kodak.jpg
  • 2019-09-Komori-Open-House-8.jpg
  • 20.03-16.jpg
  • 2019-05-Buhrs.jpg
  • HID-6a.jpg
  • Open-Huis-Amstel-Graphics-3a.jpg
  • 20.03-31.jpg
  • Sign-en-Print-Expo-3a.jpg
  • Control-Media-2a.jpg
  • PPP-Jaarcongres-2b.jpg
  • 2019-08-SvS-Golfdag-6.jpg
  • 2019-09-LinkedIn-Class-1.jpg
  • 20.03-27.jpg
  • 2019-08-AteCe-Dortland-Open-5.jpg
  • 20.03-14.jpg
  • AteCe-Wielertoertocht-3b.jpg
  • 2019-03-Frank-van-Deursen.jpg
  • 19.12-Open-Huis-Amstel-Graphics.jpg
  • 2019-04-Control-Media-Open-Dag-9.jpg
  • Los-van-Papier-3b.jpg
  • 20.03-19.jpg
  • Open-Huis-Amstel-Graphics-3b.jpg
  • Vakdag-Print-en-Sign-2019-1a.jpg
  • 2019-06-Kristof-VB.jpg
  • 20.03-20.jpg
  • HID-6b.jpg
  • 20.03-29.jpg
  • 19.43-AteCe-Dekker-CRON-Sonora.jpg
  • 2019.06.17-Kodak-Team.jpg
  • Open-Huis-Amstel-Graphics-4a.jpg
  • HuigHaverlag.jpg
  • AteCe-Wielertoertocht-1.jpg
PRESS RELEASES

NACHRICHTEN

Die Folgen der Corona-Krise für Werbeartikel
Mit dem PPP ‘safe handshaker’ konnten sich Besucher und Aussteller der Supplier Days in sicherer Entfernung gegenseitig die Hand geben.
Bildmaterial (frei von Rechten)

Die Corona-Krise trifft jeden. Sowohl individuell als auch geschäftlich. Auch innerhalb der Branche für Werbeartikel und Werbegeschenke sind die Folgen der weltweiten Pandemie zu spüren. Die Umsatzerwartungen für 2020 wurden daher auch deutlich nach unten korrigiert. Dennoch signalisiert die Branchenvereinigung Platform Promotional Products | PPP einige bemerkenswerte Entwicklungen und Trends in diesem Markt.

EM und auch andere Veranstaltungsartikel werden dieses Jahr zum Ladenhüter

Zunächst hat das Aufschieben oder Absagen von Veranstaltungen, ob große oder kleinere, große Folgen für den Einsatz von Werbeartikeln. Ein erkennbares Beispiel hierfür ist, dass die Europameisterschaft im Fußball verschoben wurde nach 2021. Die Fanartikel bleiben dieses Jahr in den Regalen liegen. Das ist einfach so. Zu Anfang der Corona-Krise sah man den Umsatz bei fast jedem Unternehmen innerhalb der Branche deutlich zurückgehen. Vor allem viele Anbieter von Werbeartikeln via e-Commerce waren sofort besonders betroffen, während Parteien mit langjährigen Projekten einige Zeit später die Konsequenzen bemerkten.

Kreativität hat ihren Job gemacht

Aber in dieser besonderen Zeit ist auch wieder der Schwung und die Kreativität der Unternehmer prägnant. Durch den Wegfall von z.B. Team Building , Messe- und Netzwerkaktivitäten wurde durch Anbieter von Werbeartikeln zusammen mit den Kunden überlegt, inwiefern ein Werbeartikel in dieser bizarren Zeit ein positives Element darstellen kann. Dies hat zu guten, effektiven Vorschlägen geführt, mit dem Ergebnis , dass auch schöne Aufträge zustande kamen.

Die Wertschätzungskraft von Werbeartikeln

Die Corona-Krise bedeutet also nicht nur Kummer und Sorgen. So sehen wir auch positive Entwicklungen, wie zum Beispiel das Wertschätzen von Arbeitnehmern und Beziehungen. Gerade in dieser Zeit kommt dies öfter vor. Mehr als je zuvor geht es um Bindungen mit – und Aufmerksamkeit für – Beziehungen. In diesen Prozessen spielen die Werbeartikel eine verstärkende Rolle. Daher wurden diese in der letzten Zeit dann auch vielfach eingesetzt bei persönlichen Botschaften, mutigen Nachrichten und anderen Aktivitäten, gerichtet an Mitarbeiter, Beziehungen und andere Zielgruppen. Eigentlich hat die Krise die Wertschätzungskraft von Werbeartikeln besonders deutlich gemacht. Wie schön ist es doch Freitag mittag ein Paket mit Umtrunk Snacks nach Hause geschickt zu bekommen oder aber schöne Gadgets für auf den Schreibtisch, um das Arbeiten angenehmer zu machen und zu wissen, dass an dich gedacht wird? Oder eine schöne Strandtasche, um Dir doch noch einen schönen Urlaub zu wünschen?

200 Millionen extra Steuervergünstigungen

Ein Boost ist die Steuererleichterung. Diese bietet Unternehmern extra Spielraum zur Aufwendung für die Wertschätzung der Mitarbeiter und / oder die Bindung mit Beziehungen. Als Folge der Corona-Krise hat die niederländische Regierung dafür zusätzliche 200 Millionen bereitgestellt. Diese Maßnahme ist Zustande gekommen durch Anstrengungen der Vereinigung für Unternehmensinteressen ONL zusammen mit Anzahl daran angeschlossener Branchenvereinigungen, zu denen auch PPP gehört. Vor allem Betriebe innerhalb der Branche, die sich spezialisiert haben auf den Vertrieb von Werbe- und Weihnachtsgeschenken, können von dieser Erleichterung profitieren. Um die Botschaft zu Endkunden deutlich rüber zu bringen hat PPP für seine Mitglieder eine Animation entwickelt: https://www.youtube.com/watch?v=e6dFpe-I3ho.

Bewusster und noch professioneller

Natürlich gibt es momentan noch immer viel Unsicherheiten. Zum Beispiel: Was passiert, wenn die staatliche Hilfe beendet wird? Verändert sich durch das Corana-Virus die Denkweise bei Konsumenten und Betrieben? Werden wir bewusster leben? Weniger fliegen? Setzen wir wirklich auf nachhaltige Produkte? Wer weiß... Tatsache scheint, dass durch die Krise die Zukunft für jeden und für alle Betriebe anders aussehen wird. Wir erwarten, dass Organisationen noch ernsthafter und nachhaltiger Werbeartikel und Werbegeschenke einkaufen werden und diese noch bewusster einsetzen werden. Immer mehr Abnehmer verstehen, dass der richtige Einsatz eines Werbeartikels zu einem guten Ertrag führt und, dass dafür ein zuverlässiger und sachkundiger Lieferant von entscheidender Bedeutung ist.

Platform Promotional Products

Die Platform Promotional Products | PPP ist die Branchenvereinigung für Händler und Lieferanten von Werbeartikeln und Werbegeschenken. PPP ist eine professionelle Organisation, die gesteuert wird durch versierte Manager aus der Branche. PPP hat ungefähr 230 Mitglieder, die sich gemeinsam einsetzen, um den auf den Mehrwert von Werbeartikeln und Werbegeschenken aufmerksam zu machen. Dabei ist die Entwicklung von Fachwissen, nachhaltiges Unternehmertum und ein faires Geschäft von größter Bedeutung. PPP Mitglieder haben alle den Verhaltenskodex unterzeichnet und unterscheiden sich im Markt dadurch, die PPP Mitgliedschaft als Qualitätszeichen für Geschäftskunden und Endverbraucher zu verwenden.

Mehr Informationen: www.ppp-online.nl


MEHR INFORMATIONEN

Platform Promotional Products | PPP
Marijke van Hoorne, Direktor  |  T +31 6 13 13 12 10  |  Dit e-mailadres wordt beveiligd tegen spambots. JavaScript dient ingeschakeld te zijn om het te bekijken.